Rückblick der Jugend bei Weihnachtsfeier

Mit einer besinnlichen Weihnachtsfeier endete das Schachjahr des Nachwuchses beim Schachclub Vaterstetten. Die Jugendsprecher Matthias Wolf, Steffi Schanzenbach und Andi Hofherr hatten für die 70 Anwesenden ein vielseitiges Programm zusammengestellt. Tobias Mauermann und Steffi Schanzenbach gaben selbstgedichtete Weihnachtsverse zum besten. Adrian Vogel interpretierte zwei Weihnachtslieder auf der Gitarre. Sebastian Musser präsentierte den Anwesenden einen lustigen Videofilm über eine Simultanveranstaltung eines deutschen Komikers. Die Kinder und Jugendlichen sangen bei drei Adventsliedern begeistert mit. Jugendleiter Walter Rädler freute sich bei seinem Jahresrückblick über die Auszeichnung "Top-Verein für Kinder- und Jugendschach", die dem SCV vom Deutschen Schachbund verliehen wurde. Der Nikolaus überreichte der Jugend kleine Geschenke und den Jugendgruppenleitern Steffi Schanzenbach, Andi Hofherr, Christoph Wagner, Tobias Mauermann, Rüdiger Pakmor, Matthias Wolf, Christian Fischer, Julian Schneider, Paul Häuser und Sebastian Musser für die hervorragende Arbeit mit einem schönen Obstkorb. Zudem erhielt jedes Kind einen dreißigseitigen Jahresrückblick über die vergangenen Saison. Anschließend ließen es noch 40 Schachclubfreunde das Schachjahr 1999 im Alpamare im Schwimmbad mit vielen Rutschen gemütlich ausklingen.

 

Landkreisjahresrückblick: Schach

Kreis Ebersberg- Das Landkreisschach hatte 1999 zwei schmerzliche Verluste zu verzeichnen. Mit Hans Hegner vom SK Anzing und Erwin Pusa vom SK Kirchseeon starben zwei langjährige Vorsitzenden, die das Landkreisschach mit ihrer Persönlichkeit sehr stark geprägt haben. Der SU Ebersberg, dem ranghöchsten Verein gelang es erneut, sich in der Regionalliga zu halten. Der Landkreispokal wurde erneut eine Beute für den Vitrinenschrank der Schachunion, die ebenfalls das Blitzturnier gewann. Im Landkreispokal sicherte sich der SK Kirchseeon den zweiten Rang vor dem SC Vaterstetten, beim Blitzturnier tauschten beide Vereine die Plätze. Bei den Münchner Mannschaftsmeisterschaften feierte der SK Kirchseeon den Aufstieg in die B-Klasse, wo er dann in Landkreisderbys auf Markt Schwaben, die SG Poing-Anzing und den SC Vaterstetten trifft. Vaterstetten III gelang die Meisterschaft und der Aufstieg in die C-Klasse. Zahlenmäßig dünn besetzt war der Otto Thiermann-Pokal, die Landkreismeisterschaft. Hier siegte Rüdiger Pakmor vor seinem Vaterstettener Clubkameraden Matthias Wolf. Beim Offenen Turnier der SZ / ENN feierte Simon Rieck vom SK Markt Schwaben in der U16 einen Triumph. Bei diversenen Turnieren gaben Ferdinand Ptak vom SK Kirchseeon, Georg Lindenthal von der SU Hirschbichl und Tobias Bigalke vom SC Vaterstetten erfolgreiche Proben ihres Talents. Beim SC Vaterstetten freute man sich über zwei Ehrungen. Der Verein wurde von der Deutschen Schachjugend zum "Top-Verein für Kinder und Jugendliche" ernannt, eine Auszeichnung, die lediglich fünf Vereine in Deutschland bislang erhielten. Zudem erhielt Jugendleiter Walter Rädler für sein fünfzehnjähriges Engagement als Jugendleiter beim SCV eine Ehrennadel in Gold vom Bayerischen Landessportverband.

 

Weihnachtsfeier der Jugend

Die Schachjugend des SC Vaterstetten läßt ihre Saison bei einer Weihnachtsfeier am 17. Dezember im Rotkreuzraum gemütlich ausklingen. Von 14.30 Uhr bis 15.45 Uhr haben sich die Jugendsprecher des SC Vaterstetten, Matthias Wolf, Steffi Schanzenbach und Andi Hofherr ein kleines Programm überlegt. Anschließend steht für einige Kinder und Jugendliche noch ein Ausflug ins Alpamare auf dem Programm.

 

Team fuer Deutsche steht

Der Schachclub Vaterstetten qualifizierte sich mit einem Team fuer die Deutschen U20-Maedchenmeisterschaften. Mit Isabel Strehle als Gastspielerin vom SC Sendling sowie den Vaterstettener Bayernligaspielern Nadja Bigall, Susanne Daerr und Steffi Schanzenbach nominierte der SCV hochkaraetige Spielerin. Den Spielerinnen steht eine langwierige Reise zu dem Turnier bevor, das vom 26. .bis 30. Dezember in Greifswald ausgetragen wird.

 

Damen siegen in Augsburg

Mit einem 3:1 Erfolg ueber Caissa Augsburg feierten die Vaterstettener Schachdamen am zweiten Spieltag der Bayernliga ihren ersten Sieg. An Brett eins gab Evelyn Kuenzner ein hervorragendes Debut und ueberzeugte durch energisches Spiel. Ebenfalls ihre Partie gewinnen konnte Erika Stegmayr am zweiten Brett. Susanne Daerr und Steffi Schanzenbach steuerten zum Gesamtsieg jeweils ein Remis bei. Durch diesen ungefaehrdeten Auswaertssieg konnten die Vaterstettener ihr Punktescore wieder ausgleichen.

 

Beliebtes Raeuberschach

Mit 55 Teilnehmern waren die Raeuberschachmeisterschaften des SC Vaterstetten sehr gut besucht. Bei den Jugendlichen bewies Matthias Wolf seine Klasse und gewann knapp vor Steffi Schanzenbach und Matthias Wolf. In der Wertungsklasse II behielt Matthias Schreiber knapp vor Tobias Bigalke und Clemens Gudden die UEberhand. Seinen ersten Pokal heimste bei den Allerkleinsten Bastian Betz ein. Martin Patz und Andreas Hammerschick sicherten sich noch ein Platz auf dem Siegerpodest.

U18:
8 Punkte: Matthias Wolf
7 Punkte: Tobias Mauermann, Steffi Schanzenbach, Christian Fischer
6 Punkte: Andras Jakowetz, Christoph Wagner
5 Punkte: Adrian Vogel, Christopher Britnell, Julian Schneider
4 Punkte: Marinus Herrmann, Christoh Schanzenbach, Fabian Wagner, Michael Stoll
3 Punkte: Maxi Jacobi, Nicolas Zunhammer, Paul Häuser 2 Punkte: Simon Gilbert 1 Punkt: Andor Bauchrowitz

U12: 12 Runden
12 Punkte: Matthias Schreiber
11 Punkte: Clemens Gudden
10 Punkte: Tobias Bigalke, Marko Bernreuther
8 Punkte: Maximilian Schreiber, Matthias Riegler, Maurice Krummeck
6 Punkte: Veronika Schreiber, Yannick Moehring
5 Punkte: Andreas Reiß, Christine Koenig, Florian Bertl
4 Punkte: Denise Nass

U10 (8 Runden)
7 Punkte: Bastian Betz
6 Punkte: Martin Patz, Christopher Herrmann, Matthias Schuderer, Andreas Hammerschick, Thomas Britnell, David Spormann, Marc Kilian, Vera Hirschbeck
5 Punkte: Patrick, Anh-Quan, Philipp Fanderl, Daniel Brinkmann, Beni Seemann, Sahel,
4 Punkte: Moritz Heimbächer, Thomas Fürmetz, Florian Schuhbauer, Andreas Berner
3 Punkte: Roland Gudden, Tristan Holzapfel, Lorenz Storm,
1 Punkt: Simon, Christian
0 Punkte: Sebastian, Christopher

 

11. Jugendopen der SZ / ENN lockt fast 150 Spieler an

Das 11. Schachopen der SZ / ENN war auch in dieser Saison sehr gut besucht. Mit 146 Teilnehmern konnte die zweitgroeßte Beteiligung aller Zeiten erzielt werden. Im Vaterstettener Pfarrsaal bruetete der Schachnachwuchs um Punkte und Pokale, die in sieben verschiedenen Altersklassen ausgetragen wurden. Aus dem Landkreis nahmen Spieler der Schachunion Ebersberg, des SK Kirchseeon, des SK Markt Schwaben, der SK Zorneding sowie des Ausrichters SC Vaterstetten teil. Simon Rieck aus Markt Schwaben feierte den einzigen Sieg eines Landkreisspielers in der U16. Bei der U10 bewiesen Tobias Bigalke aus Vaterstetten, sowie Matthias Schreiber aus Zorneding und Sebastian Kirsch von der Schachunion Ebersberg ihr Talent. Mit den Raengen zwei bis vier bewiesen die Landkreisspieler ihre Spielstaerke. In der U12 waren der Kirchseeoner Markus Mittelhaeuser, der Vaterstettener Maxi Diefenbach und der Zorendinger Tommy Rosen die besten Landkreisspieler. Gregor Konzack aus Markt Schwaben und Andi Jakowetz aus Vaterstetten erzielten in der U14 3,5 Punkte aus 7 Runden. Die U16 und U18 spielten zusammen ein Turnier. Hier belegte Simon Rieck den dritten Rang und in der U16-Wertung unangefochten den ersten Rang. Die Mannschaftswertung gewann der SC Pasing mit 28.5 Punkten. Der SC Vaterstetten belegte hierbei den dritten Rang.

Endergebnis des 11. Offenen Jugendturniers der Sueddeutschen Zeitung

U10 (39 Spieler)
1. Lukas Melzner Hoehenkirchen 6 Punkte
2. Tobias Bigalke SC Vaterstetten 6
3. Matthias Schreiber Zorneding 5,5
4. Sebastian Kirsch Ebersberg 5
5. Evelyn Hanser Woergl 5
6. Thomas Hoefelsauer Hoehenkirchen 5
7. Fabian Ehmer Hoehenkirchen 5
8. Maximilian Schreiber Vaterstetten 5
9. Eva Sann Unterhaching 5
10. Maximilian Geßner Hoehenkirchen 4,5
11. Juian Jorczik Hoehenkirchen 4,0
12. Andreas Bergerhoff Bruckmuehl 4,0
13. Moritz Petri Taufkirchen 4,0
14. Dominik Heiler Kirchseeon 4,0
15. Stefan Martini Schachunion 4,0
16. Lars Braeuer Zorneding 4,0
17. Andreas Hammerschick Vaterstetten 4,0
18. Martin Patz Vaterstetten, 3,5
19. Christa Farnbacher Pang-Rosenheim 3,5
20. Bastikan Betz Vaterstetten, 3,5
21. Daniel Brinkmann Vaterstetten 3,5
22. Kristina Grim Bruckmuehl 3.0
23. Markus Altenbuchner Ismaning 3,0
24. Felix Kuperjans Bruckmuehl 3,0
25. Werner Daniel Kirchseeon 3,0
26. Andreas Lichtmannecker Deisenhofen 3.0
27. Lukas Adams Kirchseeeon 3,0
28. Alexander Billing Schwabmuenchen 3,0
29. Robin Hirschbeck Rainer SC 3,0
30. Daniel Maier Erding 2,5
31. Johannes Utz Deisenhofen 2,5
32. Alexander Jungmann Woergl 2,5
33. Alexander Harb Woergl 2,5
34. Christopher Herrmann Vaterstetten 2.0
35. Tobias Kiening Unterhaching 2,0
36. Henry Schurkus Schachunion 2.0
37.Raimund Saenger Schachunion 2,0
38. Johannes Karl Erding 2,0
39. Martijn von Rooijen Erding 2,0

U12:
1. Marco Baldauf Pang-Rosenheim 7,0
2. Christian Lichtmannecker Deisenhofen 6
3. Christian Billing Schwabmuenchen 5,5
4. Christian Egger Woergl 5,0
5. Christoph Denk Pang-Rosenheim 5
6. Zixiao Yin Schwabinger SG
7. Philipp Groß Erding 4,5
8. Alfons Deutinger Ismaning 4,5
9. Christian Geßl Weilheim, 4,0
10. Tim Schuetze Taufkirchen 4,0
11. Daniel Pauer Schachunion 4,0
12. Richard Braeuer Maria-Thersia-Gymnasium 4,0
13. Thomas Maier Woergl 4,0
14. Markus Mittelhaeuser Kirchseeon 3,5
15. Martin Steurer Ismaning 3,5
16. Shing-Qing Shi Schwabinger SC 3,5
17. Maxi Diefenbach Vaterstetten, 3,5
18. Sebastian Leonardy Fuerstenfeldbruck 3,5
19. Joel Hollaender Maria-Theresia-Gymnasium 3,5
20. Tommy Rosen Zorneding 3,5
21. Sabrina Socher Schachunion 3,0
22. Thomas Loderer Rainer SC
23. Sebastian Griesmeier Fuerstenfeldbruck 3,0
24. Peter Redler Maria-Theresia-Gymnasium 3.0
25. Stefan Lindenau Tuerkheim, 3,0
26. Erich Kupris Erding 3.0
27. Julian Wagner Unterhaching 3,0
28. David Gebel Erding 2,0
29. Sarah Neubauer Zorneding 2,0
30. Christoph Jungmann Woergl 2,0
31. Felix Muench Schachunion 2,0
32. Steffi Petschek Zorneding 2,0
33. Matthias Binder Bruckmuehl 1,0

U14
1. Matthias Marchhart Salzburg 6,0
2. Martin Neudecker Erding 5,5
3. Stefan Wakolbinger Salzburg 5,5
4. Matthias Haeßner Ismaning 5,5
5. Manuel Aflenzer Salzburg 5,0
6. Christian Siebenwirth Schwabing 5,0
7. Benjamin Mayer-Lauingen Tuerkheim 5,0
8. Goran Cervek Woergl 5,0
9. Luo Xi Schwabing 4,5
10. Anh-Tu Yuong Schwabing 4,5
11. Wolfgang Gessel Weilheim 4,5
12. Florian Lehner Taufkirchen 4,0
13. Peter Wiesend Deisenhofen 4,0
14. Patrick Sobezyck Tuerkheim 4,0
15. Julian Koepke Schachunion 4,0
16. Tillmann Christgau Unterhaching 3,5
17. Gregor Konzack Markt Schwaben 3,5
18. Andreas Jakowetz Vaterstetten 3,5
19. Philipp Haeußler Pang-Rosenheim 3,5
20. Johannes Leonardy Fuerstenfeldbruck 3,5
21. Michael Albertshofer Lenggries 3,5
22. Mladen Perutka Bayern 3,5
23. Martin Koehler Ismaning 3,0
24. Lars Gallinat Schachunion 3,0
25. Juergen Pakmor Vaterstetten 3,0
26. Dominik Schmid Schachunion 3,0
27. Lukas Wagner Unterhaching 3,0
28. Christian Gans Lenggries 3,0
29. Simon Gilbert Vaterstetten 3,0
30. Roland Koch Bad Aibling 2,5
31. Markus Rott Bayern 2,5
32. David Neubauer Zorneding 2.5
33. Michael Hess Bruckmuehl 2,0
34. Leopold Daum Schachunion 2.0
35. Thomas Kaemmerer Schachunion 1,5
36. Maximilian Denk Pang-Rosenheim 1,5
37. Marius Herrmann Vaterstetten 1,0
38. Christian Agi Bayern 0.0

U16 und U18 (6 Runden)
1. Adrey Bogdanov Schwabing 6
2. Maximilian Epple Tuerkheim 5,0
3. Simon Rieck Markt Schwaben 4,5
4. Kevin Haberl Rainer SC 4,0
5. Michael Foerster Deisenhofen 4,0
6. Thomas Taxer Woergl 4,0
7. Korel Celepsoy Pasing 4,0
8. Martin Huber Ismaning 4,0
9. Alexander Bergerhoff Bruckmuehl 4,0
10. Valentin Hans Schachunion 4,0
11. Christian Fischer Vaterstetten 3,5
12. Matthias Wolf Vaterstetten 3,5
13. Bastian Braunke Ismaning 3,0
14. Denis Lanzinner Freising 3,0
15. Bastian Braunke Ismaning 3,0
16. Christoph Oriefe Schachunion 3,0
17. Steffen Lauber Hoehenkirchen 3,0
18. Thomas Susok 3,0
19. Dominik Schmid Fuerstenfeldbruck 3,0
20. Johannes Lindner Unterhaching 3,0
21. Markus Steinhauser Markt Schwaben 3,0
22. Koray Celepsoy Pasing 2,5
23. Michael Schmidts Bayern 2
24. Christian Schindlbeck Schwabing 2,0
25. Patrick Zeller Deisenhofen 2,0
26. Wofram Kastl Weilheim 2.0
27. Christian Wyrwich Schachunion 2,0
28. Ferdinand Laspe Bayern 2.0
29. Matthias Mittelhaeuser Kirchseeon 2,0
30. Michael Reigl Lenggries 1.0
31. Robert Koeding Erding 0,0

Maedchen 6 Runden
1. Maria Rosskopf Rainer SC 5
2. Cornelia Niebele Schwabmuenchen 3,5
3. Corinna Bergerhoff Bruckmuehl 3
4. Carola Koch Bad Aibling 2,5
5. Veronika Schreiber Vaterstetten 1
Carina Stiglauer Pang-Rosenheim 0

Mannschaftswertung
1. Schwabinger SC mit 28,5 Punkten
2. Hoehenkirchen 27,5
3. Vaterstetten und Woergl mit 25,5

Claus Pakmor auf dem Weg zum Vereinsmeister

Bei der Vereinsmeisterschaft des SC Vaterstetten liegt Claus Pakmor mit vier Siegen in ebenso vielen Spielen deutlich in Front. Titelverteidiger Wolfgang Kossin verlor den direkten Vergleich und gewann die uebrigen drei Begegnungen. Olaf Schlueter steuert derweil den dritten Rang an. Im Mittelfeld plazieren sich bislang Friedrich Zaeh und Helmut Mueller. Um den Abstieg kaempfen Siegfried Schwarz, Stephan Beukelmann und Sascha Böhm. In der B1-Gruppe liegen Wilhelm Probst, Stefan Schmidt und Matthias Wolf in Front. Christian Baehr fehlt noch ein Sieg, um den Aufstieg in die A-Klasse sicherzustellen. Ruediger Pakmor wird sich voraussichtlich mit dem zweiten Rang begnuegen müssen. Die Vereinsmeisterschaft des Schachclub Vaterstetten endet im Januar.

 

VHS-Schachkurs 99

Beim VHS-Schachkurs 99 gab es Anfänger und Fortgeschrittene. Sandra Hörl, Konstantin Hörl, Maxi Schletterer, Sebastian Fischer, Jan Stelljes und Daniel Schmied beteiligten sich am Anfängerkurs. Das Turnier gewann Sandra Hörl. Bei den Fortgeschrittenen waren Tobias, Valentin, Raphael, Bastian, Maxi, Flo und Alex im Einsatz.